Barber Shop

Barber Shop – hier ist Mann unter sich

Was der Frau von heute der Beautysalon ist, ist dem pflegebewussten Mann sein Barber Shop. Denn hier öffnen sich die Türen zu einer ganz anderen Welt. Einer Welt, in der Mann Mann sein kann – wo er und sein Bart so richtig verwöhnt werden, die Barthaare getrimmt und cool frisiert werden, dazu noch eine Gesichtsmassage und zum abrundenden Erlebnis kommen Zigarre, Whisky und gute Männerlektüre. Manche nennen es dekadent, andere erkennen das Potential. Denn ein Barber Shop ist nichts anderes als eine kleine, geheime Wohlfühl- und Wellnesssoase für Männer.

Vom Mittelalter zur Moderne: Die Geschichte des Barbiers

Barber Shops sind nicht einfach gleich zusetzen mit typischen Friseursalons. Sie sind mehr. Mehr Qualität. Mehr Stil. Mehr Mann. Mehr Geschichte. Denn diese ist besonders spannend. Entstanden ist der Beruf des Barbiers aus dem im Mittelalter und der frühen Neuzeit bekannten Beruf der Baderknechte. Anfangs war es ein chirurgischer Beruf. Bader, bzw. Barbiere haben sich damals nicht nur um das gute Aussehen ihrer Kunden gesorgt, deren Haare und Bart gepflegt und gestutzt, sondern sie haben ebenfalls Zähne gezogen, Geburtshilfe geleistet und waren Ansprechpartner bei sämtlichen gesundheitlichen Leiden, wie Knochenbrüche und Aderlass.

Das Rasieren, weniger das Haare Schneiden, war lediglich ein Teilaspekt eines durchaus facettenreichen Berufes. Mit der Entwicklung des Ärztesystems zu Beginn des 19. Jahrhunderts, hat sich der Beruf des Barbiers zum einem spezialisiert und zum anderen zu dem entwickelt, was wir heute mit ihm verbinden: Ein Expertenberuf rund um das männliche Kopf- und Barthaar.

Ein Barber Shop ist demnach ein auf das Männerhaar spezialisierte Etablissement, indem hoch ausgebildete meist männliche Barbiere, in Sorgfalt, das männlichen Haar in Form bringen und den Bart pflegen. … und dies findet alles in einem dem männlichen Bedürfnissen entsprechenden Ambiente statt. Hier können echte Männergespräche geführt werden. Hier wird bei Kaffee, Bier oder Whiskey diskutiert und debattiert, genetworked und sich ausgetauscht. Das Barbier Business hat sich, wie der Wellnesssalon der Frauen, zur Wohlfühloase der Männer gemausert und etabliert.

Mehr als ein Friseursalon

Es ist nicht nur die Tatsache, dass, auch wenn Frauen durchaus willkommen sind, es sich bei Barber Shops vornehmlich um ein für Männer, deren Belange und Wünsche spezialisiertes Establishment handelt. Es fängt bereits in der Ausbildung zum Barbier an. Ein Barbier wird vornehmlich darauf trainiert Haare mit simplen Schnitten in modische Frisuren zu verwandeln.

Haare Färben oder der Einsatz von speziellen Haarschneidetechniken fällt nicht in die Barbierausbildung. Dafür liegt ein besonderer Fokus auf der Bartpflege. In Amerika hat sich mittlerweile sogar ein eigener Ausbildungs-, bzw. Studienzweig entwickelt, der neben dem klassischen Barthaare- und Haareschneiden auch kosmopolitische Themenfelder abdeckt. Der Barbierberuf hat sich in der Moderne zu einem wahren fancy Beruf entwickelt.
Verglichen mit dem klassischen Friseurberuf, dessen Fokus die Gesichtspflege und -rasur ebenso ausschließt wie das Trimmen der Nackenpartie, dafür aber mehr Wert auf unterschiedliche Haar- und Schneidetechniken legt, ist der Beruf des Barbiers ein neuer Trend- und In-Beruf. Wer sich seine Haare im Friseursalon um die Ecke schneiden lässt, dem werden die Haare nicht von einem Spezialisten für das Männerhaar geschnitten. Ebenfalls hat der typische Friseur keine explizierte und professionelle Ausbildung zur Bart- und Gesichtspflege.

Ein weiterer zentraler Unterschied liegt ganz klar im Ambiente. Denn so wie auch in der Barbierlehre darauf Wert gelegt wird, sich an klaren Strukturen zu orientieren, so zeigt sich dies auch in der männlichen Gradlinigkeit der Einrichtung. Abgesehen von dem überaus bequemen und fast schon dekadenten Friseurstuhl, in dem sich der mode- und pflegebewusste Mann von heute mit seinen Kumpels und Kollegen so richtig verwöhnen lassen kann und auch darf.

Ein hoch auf Emanzipation und Gleichberechtigung der Geschlechter, aber Männer verdienen und brauchen auch ihre Rückzugsorte. Das sind heute mehr als jemals zuvor die Barber Shops. Es ist Luxus, den sich ein jeder gestresste Mann von heute gönnen darf. Man darf sich die Zeit nehmen und sich und sein Körperhaar von professionellen geschulten Händen verwöhnen zu lassen. … und das alles in einem Ambiente, das die Männlichkeit anspricht und stimuliert.

Barber Shop Berlin

Barber’s Zillestraße 79, 10585 Berlin – Charlottenburg www.barbers.berlin
Beardy Boys Gethsemanestraße 1, 10437 Berlin – Prenzlauer Berg
Double Dragon Invalidenstraße 155, 10115 Berlin Mitte 
www.doubledragonberlin.com
Gentlemen’s Circle Charlottenstraße 35, 10117 Berlin – Mitte gentlemens-circle.com
Halit’s Barber Shop Bernstorffstraße 13, 13507 Berlin
halits.de
Wheadon Steinstrasse 17, 10119 Berlin – Mitte 
www.wheadon.de

Barber Shop Düsseldorf

Captain’s Barber Shop Lorettostraße 5, 40219 Düsseldorf – Unterbilk captains-barbershop.de
Cut Corner Karolinger Straße 1 (Ecke Bachstraße) 40223 Düsseldorf cutcorner,de

Barber Shop Hamburg

IL BARBIERE ABC-Strasse 4 – 8,20354 Hamburg www.il-barbiere.de
Meinecke’s Barbershop EUROPA PASSAGE 2. Obergeschoss, Ballindamm 40, 20095 Hamburg www.barbershop-hamburg.de
QUEENS & FOOLS SUHRSWEG 2, 22305 HAMBURG www.facebook.com/queensandfools

Barber Shop Köln

Barbershop Cologne Brüsseler Straße 90, 50672 Köln – Im Belgischen Viertel barbershop-cologne.de

Barber Shop München

Barber House Pacellistr. 5, 80333 München barberhouse.com
Barber Shop Boschetsrieder Str. 140,81379 München 
barber-shop-muenchen.de
Barber Shop by David Fechner Edelweißstraße 4, 81541 München www.davidfechner.de
Brants Barber & Shop Flughafen München Terminal 2 Ebene 04 Pier Nord, München www.brants-barber.de