Category Archives for Technik

Herman Miller Aeron – die Stilikone unter den Bürostühlen

Geschichte des Herman Miller Aeron

Das Projekt, der Aeron Stuhl, von Bill Stumpf begann damit sich mit dem Problem zu identifizieren und es dann so gut wie möglich zu beschreiben. Zusammen mit Don Chadwick überlegte Bill Stumpf, was ein Sessel leisten sollte. Um dies herauszufinden, unterhielten sie sich mit Menschen, welche die meiste Zeit im Sitzen verbrachten, wie zum Beispiel ältere Menschen in einem Seniorenwohnheime. Mit dieser Erfahrung starteten die Beiden den Aeron Herman Miller Bürostuhl zu entwickeln und erlangten etwas ganz Neues in der Ergonomie. Aus diesem Grund hat man noch nie zuvor auf so einem Stuhl gesessen, der sich so bequem anfühlt, dass man gar nicht mehr aufstehen möchte. Der Aeron folgt jeder Bewegung des Körpers wie ein Schatten und stellt sich auf die individuellen Bedürfnisse ein.

Das Design – die Geschichte

Der Designer Stumpf wollte einen komplett neue Stuhlart mit einem gut durchdachten Design entwickeln. Dies gelang und der Aeron Herman Miller hat einen eindeutigen Wiedererkennungswert. Dieser perfekte Bürostuhl unterscheidet sich deutlich von anderen ergonomischen Stühlen. Diese eigene und unverwechselbare Identität
spielt eine sehr wichtige Rolle für den Triumpf dieses Stuhls. Der Körper des Menschen ist kurvenförmig, wie auch der Aeron Herman Miller Stuhl. Dadurch gibt er die Form des Körpers im visuellen Sinne wieder.

Beschreibung des legendären Herman Miller Aeron

Der Aeron Sessel “special-fully loaded” hat eine ausreichend große Sitzfläche von 518 Millimeter und ist mit Armlehnenträger, sowie Fußkreuz und Rahmenteile aus Alu poliert ausgestattet. Jedes Material und jeder Mechanismus im Aeron Herman Miller Bürostuhl ist ein Fortschritt des Sitzens. Bei dem ersten Aeron Bürostuhl, wurde anstelle von Stoff und Schaumstoff, eine atmungsaktive, gewebte Membran verwendet, um das Gewicht der sitzenden Person optimal zu verteilen. Somit entstehen keine Druckpunkte oder Wärmestaus. Dieser beliebteste Stuhl für das Büro besitzt Armauflagen aus schwarzem Leder und schwenkbare Armpads und garantiert eine gesunde Sitzhaltung. Die Armlehnen sind in der Höhe bequem verstellbar. Der einzigartige Aeron Herman Miller Stuhl mit Neigungsbegrenzung und Vorwärtsneigung ist in der Stuhlgröße “B” erhältlich und ist inklusive PostureFit. Die weichen Rollen, welche harte Böden schonen runden den perfekten Bürostuhl ab.

Kundenmeinungen und Erfahrungen

Die Meinungen und Erfahrungen der Kunden sind durchgehend positiv. Das Design spricht die Käufer sehr an, sowie die ausgezeichnete Verarbeitung des Aeron Stuhls. Darüber hinaus sind sich alle über den besten Sitzkomfort und die Flexibilität einig. Alle Kunden gaben an, dass sie nach dem Kauf des Aeron Herman Miller Stuhl ihre Arbeit im Büro viel konzentrierter verrichten können. Diese Investition lohnt sich, denn man bekommt einen einzigartigen Stuhl für das ganze Leben.

Schallzahnbürste im Test: Philips Sonicare DiamondClean

Ich habe mir die Philips Sonicare DiamondClean nach Wochen der theoretischen Prüfung gekauft. Bisher habe ich immer eine Braun gehabt, aber diesmal habe ich eben zur Philips Sonicare Diamond Clean tendiert. Und ich muss sagen, um das Fazit schon mal vorwegzunehmen, es war eine wirklich gute Entscheidung. Und wenn ich mir wieder eine Schallzahnbürste kaufen muss, werde ich sicher wieder zu dieser greifen.

Was habe ich alles für mein Geld erhalten?

Es gab logischerweise die Zahnbürste, dazu aber 2 Bürstenköpfe (statt wie oft nur einer), das Ladeglas und eben noch das USB Reiselade-Etui. Das Glas hat mich erst etwas skeptisch gemacht, da ich Kinder habe und damit befürchtet habe, dass es sofort kaputt gehen wird. Aber es ist durchaus robust, es geht nicht beim einfachen umfallen direkt entzwei. Aber wir haben es trotzdem in das Elternbad gestellt. Das Reiseetui finde ich total praktisch; alles ist ordentlich verstaut und es wird auch noch geladen. Da hat sich Philips wirklich etwas Gutes einfallen lassen! Für Leute, die viel unterwegs sind oder nur ein Bad mit Kindern haben, ist das wirklich sehr praktikabel.

Diamond CleanDiamond CleanDiamond Clean

auch in schwarz, blau und pink erhältlich

Die Funktionen

Das ist nun der wirklich interessante Part bei dieser Schallzahnbürste. Sie hat nicht nur einfach einen Knopf zum einschalten und dann bewegt sich der Bürstenkopf… Nein, hier hat Philips wirklich was reingepackt. Es fängt damit an, dass diese Bürste ein Eingewöhnungsprogramm hat. Hier werden die ersten 14 Nutzungen langsam gesteigert. Wenn man sich also normal zweimal pro Tag die Zähne putzt, ist man nach einer Woche auf dem normalen Leistungsniveau der Zahnbürste angekommen. Damit auch auf dem richtigen Reinigungsniveau. Das ist wirklich perfekt für Zähne und Zahnfleisch und alle die Menschen, die hier gerne mal empfindlich reagieren.

Damit kommen wir auch direkt mal zur nächsten Funktion: dem Quadrantentimer. Hier wird man nun alle 30 Sekunden daran erinnert, dass man nun zum nächsten Quadranten wechselt, so dass man nach 2 Minuten definitiv überall war. Man muss also nicht mehr umständlich auf die Uhr schauen, man wird geleitet. Hier haben wir dann auch direkt noch eine Funktion. Nach 2 Minuten wird man nämlich daran erinnert, dass die zwei Minuten, die von Zahnärzten als Putzzeit empfohlen werden, vorbei sind. So putzt man weder zu lang noch zu kurz. Das finde ich auch äußerst praktisch; hat aber meine alte Braun auch schon gemacht. Nun zum Akku und seiner Ladedauer. Das habe ich bei dieser Schallzahnbürste getestet und die angegebenen drei Wochen kann ich unglaublicher Weise bestätigen. Dazu muss man den Akku natürlich erst einmal wirklich ordentlich vollgeladen haben und dann klappt das auch.

Die Schallbürste hat auf dem Handteil drei “Putzstufen” und zwei “Pflegestufen”.
Das kann man dann auch auf die Tagesform oder verschiedene “Putzer” einstellen. Es gibt einmal den normalen Clean-Modus, dann gibt es einen Sensitive-Modus und einen “GumCare-Modus”. Also normales putzen, vorsichtiges Putzen und Putzen mit Massage des Zahnfleisches. Dann gibt es noch “White” und “Polish”. Einmal kann so Verfärbungen entfernen und polieren und beim anderen kann man aufhellen und polieren.

Dazu kommt ja noch das Ladeglas. Hier muss man eben nur drauf achten, dass das Handteil auch wirklich richtig mit dem Boden auf dem Boden des Glases steht, aber das macht es eigentlich automatisch. Dazu hat man halt noch direkt einen schönen Zahnputzbecher. Man spart sich zudem noch den Platz dafür.

USB Reise-Etui

Hier können die beiden Bürstenköpfe untergebracht werden und natürlich auch das Handstück. Das wird hierin ja auch geladen. Das funktioniert per USB-Kabel über den Laptop oder an der Steckdose. Alles ganz easy und für unterwegs wirklich praktisch.

Diamond Clean

Aufladen per USB im Etui

Fazit Schallzahnbürste Test

Ich habe es ja zu Beginn schon gesagt, ich bin zufrieden und würde mir die Schallzahnbürste wieder kaufen. Ich kann sie wirklich nur empfehlen. Es ist ständig das Gefühl, als wenn man gerade von der professionellen Zahnreinigung kommt. Das Glas ist sicherlich nichts für Menschen, die entweder ungeschickt sind oder halt kleine Kinder haben, aber für die gibt es ja das Reise-Etui. Daumen hoch für den Testsieger!

Wie ist eure Meinung zur DiamondClean? Was benutzt ihr?

Zubehör bei Amazon

Dokumente digitalisieren wie ein Ninja

Das Smartphone ist defekt. Glück gehabt – noch in der Garantie! Aber wo sind die Belege? Wo sind die Unterlagen von der Versicherung? Wie ist meine Kundennummer bei XYZ? Alles per Post einmal bekommen, aber nicht ordentlich wegsortiert. Oder wegsortiert aber nicht mehr an das Sortiersystem erinnert? Meine Lösung: Dokumente digitalisieren.

Ich habe schon Stunden damit verbracht, Dokumente in Kartons oder Leitzordnern zu suchen. Immer wieder habe ich mir vorgenommen, jetzt sortierst du alles richtig. Irgendwann musste ich mir eingestehen, dass ich nicht der Typ dafür bin. Es gibt Menschen, die sortieren ihre Mails nach Personen, empfangen und gesendet, nach Projekten und Datum. Ich nutze einfach die Suche. Genau das wollte ich irgendwann auch für den Papierkram. Ich habe einmal Geld in einen Dokumentenscanner gesteckt, hunderte von Dokumenten digitalisiert und das Papier entsorgt. Alles was ich nicht in Papierform vorhalten muss, wird jetzt regelmäßig digitalisiert. Wenn ich etwas suche, muss ich nicht einmal zu Hause sein. Ich bin mit meiner Lösung zufrieden, vielleicht hilft es dem einen oder anderen auch.

Dokumente digitalisieren einfach und schnell

Fujitsu ScanSnap iX500 Dokumentenscanner

Fujitsu ScanSnap iX500 Dokumentenscanner

Der Dokumentenscanner meiner Wahl ist der Fujitsu ScanSnap. Ich habe einen Vorgänger vom aktuellen Fujitsu ScanSnap iX500 den S1500. Man kann den Scanner mit Papierstapeln, Visitenkarten, Belegen oder Kreditkarten füttern: Ein Knopfdruck und er scannt alles doppelseitig ein, die Software versucht alles zu begradigen, erzeugt auf Wunsch per Texterkennung durchsuchbare PDFs, schiebt die Scans auf die Festplatte oder zu Evernote. Das geht so schnell (25 Seiten/Minute beim iX500), dass man es sehen muss.

Ich importiere die meisten Dokumente in Evernote. Man muss sich bewusst sein, dass man Evernote sensible Daten anvertraut und im Einzelfall überlegen, ob das für einen vertretbar ist. Auf der Evernote Seite oder in der App kann man die Dokumente suchen. Das klappt so gut, dass ich bisher jedes Dokument gefunden habe.

Wie legt ihr eure Dokumente ab? Ist es für euch eine Option, eure Dokumente zu digitaliseren?

Fujitsu ScanSnap iX500 Dokumentenscanner inkl. Corel WINZIP 21 PRO (600dpi, WLAN, USB 3.0, Abbyy PDF Finereader MAC/WIN) ohne Nuance Power PDF
  • Lieferumfang: Fujitsu ScanSnap iX500 Dokumentenscanner - ohne Nuance Power PDF
  • inkl. Corel WinZip 21 PRO Vollversion für Windows - CHS Edition
  • Nachfolger des S1500 / KEINE Twain u. ISIS-Schnittstelle / WiFi
  • für WIN / MAC inkl. Abbyy Finereader for Scansnap, Cardminder, Organizer
  • 2 Jahre Herstellergarantie